Das Fach Musik am Marianne-Weber-Gymnasium

Anspruch und Abwechslung in Unterricht und Arbeitsgemeinschaften

Man sollte am Tage wenigstens ein kleines Stück Musik hören und ein Lied singen.
(J.W.v. Goethe)

Musik wird am MWG von Klasse 5 bis zum Abitur unterrichtet. Unser Ziel ist es, Interesse für Musik zu wecken und vielfältige musikalische Fertigkeiten und Fähigkeiten bei den jungen Menschen auszubilden und zu fördern. In unseren Arbeitsgemeinschaften engagieren sich zahlreiche Schüler*innen für die musikalische Gestaltung des Schullebens:

  • Unterstufenchor (5/6)
  • Mittelstufenchor (7/8)
  • Schulbands (alle Stufen)
  • Instrumental-AG (7-13)
  • Vokal-AG (9-13)
  • Oberstufenchor (9-13)
  • Orchester (alle Stufen)

Neben qualifiziertem Musikunterricht von Klasse 5 bis zum Abitur bieten wir unseren Schüler*innen die Möglichkeit, in Wahlpflichtbereichen mit einem deutlich erhöhten Praxisanteil aus weiteren Angeboten mit musikalischem Schwerpunkt zu wählen und so ihre Neigungen und Fähigkeiten zu fördern:

Alle Chöre und AGs führen mindestens 4 Konzerte im Jahr auf, es gibt mehrtägige Chorfahrten ab der Jahrgangsstufe 7 und die Aufführungen des Darstellen und Gestalten Kurses (ab Jahrgangsstufe 7) und des Differenzierungskurses (ab Jahrgangsstufe 9).

 

Der Unterstufenchor

Der Unterstufenchor für die Schüler*innen der Klassenstufen 5 und 6 besteht aus 80 bis 90 Sänger*innen und ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des musikalischen Profils des Marianne-Weber-Gymnasiums.
Mit witzigen, traurigen, ernsten, fröhlichen, ruhigen, fetzigen Lieder aus vielen verschiedenen Ländern probieren die jungen Sänger*innen ihre Stimmen aus und lernen, wie man eine Melodie singt und einen Text deutlich spricht.
Neben den Sommer – und Weihnachtskonzerten treten sie zu weiteren verschiedenen Anlässen vor Publikum auf, z.B. am Tag der Offenen Tür oder bei Projekten zusammen mit Tanzgruppen; auch in Kooperation mit anderen Fächern wie Deutsch, Erdkunde oder Sport.
Die Klassenstufen 5 und 6 proben getrennt, studieren aber dasselbe Programm ein und treten bei den Konzerten als ein Chor auf.
Die Auswahl für die Chöre 5 und 6 (sowie auch 7 und 8) erfolgt durch die Chorleiter nach musikalischen Fähigkeiten und Neigung. Im Sinne einer kontinuierlichen Arbeit bleiben die Schüler*innen bis einschließlich Jahrgangsstufe 8 als Chor zusammen. Für sie ist je eine Stunde Chor in der Stundentafel vorgesehen.

 

Der Mittelstufenchor

Der Mittelstufenchor baut auf dem Unterstufenchor auf und gestaltet wie dieser die Schulkonzerte mit. Er ist offen für Schüler*innen der 7. und 8. Klassen und besteht aus ca.70-80 Sänger*innen. Diese singen bereits zweistimmig und üben sich im Blattsingen. Neben den vier öffentlichen Schulkonzerten wirkt der Mittelstufenchor bei weiteren schulischen Veranstaltungen mit. Popballaden, Jazzsongs, Lieder aus Musicals und Filmen, traditionelles Liedgut und vieles mehr gehören zum Repertoire des Mittelstufenchores.
Die Klassenstufen 7 und 8 proben getrennt. Beide Klassenstufen erarbeiten aber dasselbe Programm und treten als ein Chor auf.

Die jährliche Chorfahrt trägt maßgeblich dazu bei, dieses Zusammengehörigkeitsgefühl als Gesamtchor zu stärken und bereichert in erheblichem Maße die musikalische Arbeit durch die Erfahrung intensiveren Probens.

Der Mittelstufenchor ist das Bindeglied zwischen Unterstufenchor und dem Oberstufenchor. Die Auswahl für die Chöre erfolgt wie schon in den Jahrgangsstufen 5 und 6 durch die Chorleiter*in nach musikalischen Fähigkeiten und Neigung. Im Sinne einer kontinuierlichen Arbeit bleiben die Schüler*innen in der Regel bis einschließlich Jahrgangsstufe 8 als Chor zusammen.

 

Der Oberstufenchor


Der Oberstufenchor steht interessierten Schüler*innen ab Klasse 9 offen, umfasst also auch die ältere Mittelstufe. Er baut auf den Erfahrungen der Schüler*innen aus dem Unter- und Mittelstufenchor auf, aber auch neue Sänger*innen finden sich meist schnell in die Chorarbeit ein.

Ein wichtiger Teil der Chorarbeit ist die Stimmbildung, die den Jugendlichen nach dem Ablegen der Kinderstimme Orientierung geben soll.
Auf dem Programm steht meist vierstimmige Chorliteratur vom Choral über Volksliedarrangements bis hin zu Gospels, Popsongs u.a.
Höhepunkte der Arbeit sind die Auftritte beim Weihnachts- und Sommerkonzert sowie bei anderen Gelegenheiten. Oftmals wird gemeinsam mit dem Schulorchester musiziert.

Einmal jährlich findet eine Chorfreizeit an den Dümmer statt – eine ganz wichtige Einrichtung für die Chorgemeinschaft, an der auch die Vokal AG Sänger*innen teilnehmen.

 

Die Vokal AG

Michael Praetorius: Puer natus in Bethlehem

(Ausschnitt aus dem Weihnachtskonzert im Dezember 2018 in der Lemgoer Kirche St. Nicolai. Zwei Schülerinnen der Vokal-AG singen Puer natus von Michael Praetorius für zwei Solostimmen, begleitet von Streichern des Schulorchesters Lemgo (Ltg. F. Engelbert)


Die Vokal-AG, bei der die Teilnahme nach Interesse und Fähigkeiten erfolgt, besteht aus rund 25 besonders guten Sängerinnen und Sängern ab Klasse 9. In einer kleineren Gruppe werden Stücke für die Sommer- und Weihnachtskonzerte oder andere Gelegenheiten einstudiert. Dadurch ist die Anforderung an jeden Einzelnen höher als in einer großen Gruppe.
Das Repertoire reicht quer durch die Jahrhunderte und umfasst weltliche wie geistliche Musik.

Die Vokal-AG präsentierte sich auch außerhalb der Schulkonzerte, z.B bei:

  • Konzertfahrten nach Lübeck, Ostfriesland, Oderbruch, Elsass
  • ZDF-Fernsehgottesdiensten
  • Wettbewerb der Lippischen Landeskirche
  • Bach-Weihnachtsoratorium zusammen mit der Kantorei St. Nicolai

 

Das Schulorchester


Das Schulorchester umfasst Schüler*innen ab Klasse 5 und steht auch den Musiker*innen der anderen weiterführenden Schulen in Lemgo offen. Das Orchester setzt eine solide Beherrschung des Instrumentes voraus und soll wichtige Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren vermitteln und neue Motivation fördern. Als Gäste sind auch Erwachsene, z.B. Lehrer oder ehemalige Schüler*innen, mit dabei.
Es spielen zurzeit rund 15 Schüler*innen Streichinstrumente, Saxofone, Trompeten, Schlagwerk und Harfe. Das Repertoire umfasst Werke der klassischen Orchesterliteratur, Filmmusik und modernere Arrangements. Darüber hinaus werden auch Werke zusammen mit den Chören aufgeführt.
Neben den traditionellen Weihnachts- und Sommerkonzerten zusammen mit allen drei Chören des MWGs tritt das Orchester auch bei weiteren schulischen Veranstaltungen auf.

 

Die Schulband


Die Schulband richtet sich an Schüler*innen des MWG ab der Klassenstufe 7, die von Haus aus ein Bandinstrument spielen und dieses in der Schule einbringen möchten.
Die Musiker*innen treten zu verschiedenen schulischen Anlässen vor Publikum auf, z.B. am Tag der Offenen Tür, bei Ehrungen der Schüler*innen oder beim Varieté Abend der Abiturientinnen und Abiturienten. Auch der klassische Weihnachtsgottesdienst für unsere Schüler*innen wird von der Schulband mitgestaltet.
Neben sogenannten Bandklassikern kommt auch das eigene Texten und Songschreiben nicht zu kurz. Die Begleitung und, wenn gewünscht, auch Anleitung durch eine Lehrkraft ist gegeben.

 

Die Instrumental AG

Die Instrumental-AG richtet sich an fortgeschrittene Instrumentalisten; je nach Stück sind Orchesterinstrumente und/oder Klavier, Gitarre, Schlagzeug, Percussion, Akkordeon, Keyboard, Blockflöten etc. gefragt.
Im Wesentlichen begleitet die Instrumental-AG in wechselnden Besetzungen die Chöre. Hin und wieder werden auch rein instrumentale Stücke aufgeführt.
Die Teilnahme erfolgt nach Interesse und Fähigkeiten. Die Probenzeiten werden individuell vereinbart.

(Foto Thomas Krügler)