Chemie

Chemie am MWG

 

Chemie ist einer der Fachbereiche der Naturwissenschaften. In unserer Fachschaft sind wir zu Zeit 7 Lehrer, die dieses schöne, experimentelle Fach unterrichten. Hierbei begleiten wir unsere Schüler vom Anfangsunterricht der 7. Klasse bis hin zum Abitur.

Chemie ist die Naturwissenschaft, die sich mit den Umwandlungen von Stoffen beschäftigt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse helfen uns, die Welt und auch die Vorgänge des Lebens besser zu verstehen und im Besitz dieses Wissens verantwortungsvolle Entscheidungen für die Zukunf zu treffen. Zudem beschäftigen wir uns im Chemieunterricht mit vielfältigen chemischen Reaktionen, die wir Menschen seit Jahrtausenden nutzen, um Werkzeuge und nützliche Stoffe herzustellen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Nutzung chemischer Reaktionen, zur Energieerzeugung. Im Fach Chemie werden die Zusammenhänge mit der Klimaproblematik erklärt und Wege zu einer naturverträglichen Energiegewinnung und Mobilität aufgezeigt. Aus diesem Grund sind die Funktionsweisen von Batterien, Brennstoffzellen und Verbrennungsmotoren auf der Basis von Wasserstoff oder Biodiesel zentrale Themen unseres Chemieunterrichts.

Zum tieferen Verständnis solcher Problemstellungen gehört zum einen die Bereitschaft zu forschen und sich an Experimenten zu beteiligen, zum anderen stellen wir uns immer die Frage, wie solche Prozesse auf der Ebene der Atome und Moleküle ablaufen. Auf diese Weise sind im Unterricht an Hand von vielen praktischen Beispielen Theorie und Praxis permanent miteinander verzahnt.   

Die Kolleginnen und Kollegen, die sich um euch kümmern sind:

Claudia Göke (Ch, M), Olaf Göke (Ch, M), Claus Lange (Ch, Ek), Hanne Preiß (Ch, Bi), Ines Schlegel (Ch, Bi) Andrea Timphus-Meier (Ch, KR) und Stefanie Zilliken (Ch, Ge).

Bei der Planung unseres Unterrichts sind wir natürlich an unser schulinternes Curriculum gebunden. Dieses gibt es für die Klassen 7 bis  9 und für die Oberstufenkurse.

Chemie erst ab Klasse 7?

Nein, schon ab Klasse 5 werden regelmäßig Neigungsprojekte zu unterschiedlichen Themen (z.B. Auf Spurensuche!) angeboten. In Klasse 8/9 gibt es zudem die Möglichkeit einen Differenzierungskurs Biologie/Chemie zu wählen.

Also, bleibt neugierig!!!


Zusatzkurs Chemie

Der Zusatzkurs Chemie

Das Konzept:

Der Chemieförderkurs hat das Ziel, die Lernvoraussetzungen von Schülern der Haupt- und Realschule zu denen der Gymnasialschüler anzugleichen.

Dazu greift der Kurs wichtige Unterrichtsgegenstände aus der Sekundarstufe I (SI) auf, die für die erfolgreiche Arbeit in der SII Voraussetzung sind. Zugleich soll flexibel auf chemiefachliche Probleme eingegangen werden, die die Schülerinnen und Schüler selbst einbringen. Dabei werden fehlende Grundlagen für mögliche Lernschwierigkeiten im  jeweils aktuellen Chemieunterricht ins Auge gefasst.

Es geht primär darum, allgemeine und individuelle Kenntnislücken aufzuarbeiten. Es handelt sich in der  Konzeption des Kurses nicht um „Nachhilfestunden“, in denen die Schüler zusätzliche, gleichartige Aufgaben zu denen im Kursunterricht bearbeiten.

Da für den Kurs nur eine Wochenstunde angesetzt wird, werden die Gegen­stände weitgehend rein fachwissenschaftlich strukturiert. Die Experimentalchemie spielt in diesem Kurs nur eine untergeordnete Rolle. Der Kurs hat in den letzten Jahren den Schülern den Einstieg erheblich erleichtert und dazu geführt, dass sie nach dem ersten Halbjahr ohne weitere Hilfe gut mitarbeiten konnten.   

Mögliche Lerngegenstände:

Die Auswahl der Lerngegenstände orientiert sich an den jeweiligen Lernvoraussetzungen der Schüler. In der Vergangenheit hat es sich als günstig erwiesen, auf die folgenden Themen einzugehen:

  • Aufbau des Atomkerns
  • Aufbau der Elektronenhülle, Elektronenkonfigurationen
  • Zusammenhang des Atombaus mit dem Periodensystem der Elemente
  • Bildung einer Ionenbindung
  • Salzbildungen und Übungen zur Konstruktion von Satzformeln
  • Elektronenpaarbindungen
  • Wiederholung von Säuren und Basen
  • Wiederholung und Anwendung des Molbegriffs
  • Molmassenberechnungen
  • Grundgleichungen der Stöchiometrie
  • Einfache stöchiometrische Berechnungen für Feststoffe und     Flüssigkeiten und Gase
  • Konzentrationsbegriff und Gehaltsberechnungen
  • Übungen zur Auswertung von Titrationen