Corona-Update vom 02.12.2020

Aktuell (Stand 02.12.2020) gibt es eine*n  Schüler*in der Oberstufe, der/die aufgrund einer bestätigten SARS-CoV-2-Infektion durch das zuständige Gesundheitsamt in eine häusliche Quarantäne geschickt wurden. Die betroffene Person hat sich nach einer Infektion im außerschulischen (privaten) Umfeld sehr rechtzeitig (vor ca. 10 Tagen) in eine freiwillige Isolation begeben. In weniger als vier Fällen befinden sich Schüler*innen in "freiwilligen" Quarantänemaßnahmen, die voraussichtlich bis zum Ende der aktuellen und der kommenden Woche andauern werden. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt sind keine weiteren Maßnahmen notwendig. Wir wünschen an dieser Stelle den betroffenen Personen alles Gute und besonders Gesundheit. Glücklicherweise gibt es weiterhin keine Hinweise auf weitere Ansteckungen innerhalb der Schulgemeinschaft. Bitte informieren Sie die Schule umgehend bei einem konkreten SARS-CoV-2-Verdacht, auch bei Familienmitgliedern oder engen Kontaktpersonen mit begründetem Verdacht, einer Quarantäneanordnung oder der Notwendigkeit einer Testung. Im individuellen Fall bitten wir vor dem Schulbesuch um Rücksprache. 

Weitergehende Informationen finden Sie auch unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Kontaktperson/Management.html;jsessionid=2DDF0F9180D4C71CC9FA14FAA5598F89.internet082#doc13516162bodyText6

Aufgrund der hohen Inzidenzzahlen im Kreis Lippe wurden mit Wirkung zum 30.11.2020 die Stundenpläne einger Jahrgangsstufen (besonders 8 und 9) so überarbeitet, dass der Schulbeginn, speziell die Anreise, weiter entzerrt wird. Für den Sportunterricht greifen wir intensiver auch auf andere Hallen zurück, um regulär große Lerngruppen in der Regel allein in einer Halle zu unterrichten. In einigen Jahrgängen war in diesem Zusammenhang eine Reduzierung der Sportstunden, die in der Halle stattfinden, notwendig. Die Veränderungen sind zeitlich befristet bis zum Beginn der Weihnachtsferien und sind als vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Inzidenzzahlen und der (neuen) Vorgaben der weiteren Entscheidungsträger zu sehen.

Vielen Dank für Ihre und eure Unterstützung, die hoffentlich weiterhin zu einem relativ reibungslosen Regelbetrieb führen.

Markus Herrmuth